Corporate Publishing

Corporate Publishing für die Rund-um-Marken­pflege

Interessant für Unternehmen, Ver­bände, Einrichtungen, Perso­nen, die Ihr Image und Ihre Markenbe­kannt­heit authentisch, außerge­wöhn­lich und zielgruppengenau erlebbar machen wollen – und einen Wert darin fest­stel­len, in Zeit und Ressourcen für vielfältigen Content zu investieren!

Facts

Was bedeutet Corporate Publishing?

Corporate Publishing sind alle journalis­tischen Informationen rund um Unter­neh­men.
Letztere erstellen und veröffent­lichen re­dak­tionellen Content für Kunden, Inte­res­sierte, Mitarbeiter, Aktionäre, Presse und so weiter. Manche sprechen hier von einem Unternehmerischen Verlag, da ver­schie­de­ne Medien für unter­schied­lichste Kanäle produziert werden:
Das reicht von Bilanzen, Unterneh­mens­be­richten und Corporate Books, von klassi­schen Kunden­ma­ga­zinen und Mitarbeiter­zeit­schriften, Analystenpräsentationen und Handouts für Institutionelle Investoren über e-Paper, von Un­ter­nehmens-Blog und Newsletter bis hin zu Unterneh­mens-Apps, Microsites oder Videoclips.

Gute Berichte leben von guten und relevanten Ideen
… von Ihrer Qualität, Kraft, Klarheit, Machart und Begeisterung, die sie ausstrahlen.
Gutes Corporate Publishing vermittelt Substanz und Image, Fakten und Emo­tionen. Kein Wunder – ist doch nichts wichtiger für's Geschäft als Vertrauen.

Immer das richtige Format: Corporate Publi­shing geht Hand in Hand mit spannendem und authentischem Storytelling.

Was kann Corporate Publishing leisten?

Nach individueller Zielfestlegung kann das sein:

  • Aufbau und Stärkung der Unterneh­mens­marke
  • Reichweite und Bekanntheit des Unternehmens vergrö­ßern
  • Beweis, dass ein Unterneh­men wirtschaftlich stark am Markt agiert
  • Employer Branding
  • Kundenbindung und ver­stärk­te Kundenorien­tierung

Gut begonnen ist halb gewonnen

Maßnahmen zur Umset­zung von Corporate Pub­lishing

  • Schaffen Sie sich mit einer Corporate Identity Ihre eigene unverwechselbare Marken­identität.
  • Definieren Sie Ihre Zielgruppe (Analyse und Anlegen von Perso­nas).
  • Erstellen Sie qualitativen, dif­fe­ren­zierten Content.
  • Seien Sie interessant für Ihre wich­tigsten und an­spruchs­vollsten Ziel­gruppen, Ihre Stakeholder.
  • Inspirieren Sie Ihre Zielgruppe emo­tional und mit gu­tem Storytelling – kombinieren Sie Mehrwert mit Un­ter­haltung. (Gottlieb Duttweiler Institut → GDI Studie Summary, pdf)
  • Achten Sie auf eine einheit­liche Mar­kenstärkung des Unternehmens in allen Publi­kationen.
  • Beziehen Sie die Adressaten durch Mitwirkung und Mit­be­stimmung per Inter­ak­tion wie Umfragen, Gast­bei­trägen, Expertenberichte etc. mit ein.
Corporate Publishing – Maßnahmen zur Umsetzung

Medien-Beispiele

 

Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte
Nutzen Sie Publikationen, um Ihre Marke weiter aufzu­bauen und Stakeholder stär­ker an sich zu binden.

Corporate Books
Zeigen Sie Ihr Expertenwissen und ver­öffentlichen Sie es in einem (e)-Buch. Nut­zen Sie die wachsende Reputation für Markenaufbau und Verkaufsargumente.

Corporate Blogs
Geben Sie spannende Einblicke in Ihre Un­ter­nehmens­kultur, ma­chen Sie Ihren alten Blog zu einem lesenswer­ten Unterneh­mens­ma­gazin.

 

Mitarbeiterzeitschriften
Wertschätzen Sie Ihre Mitarbeiter und Partner für deren Leistung, geben Sie ihnen ein Podium und stär­ken Sie ganz nebenbei Ihre Arbeitgebermarke.

Kundenmagazine
Machen Sie Ihre Kunden zu Ver­bündeten, seien Sie Tippgeber, Entertainer und/oder kompetenter Meinungsmacher.

Soziale Medien
Veröffentlichen und verbreiten Sie rele­van­te Unternehmens­infor­mationen auf un­ter­schiedlichen Kommunikations- und Ver­triebs­kanälen und holen Sie so Ihre Stake­holder in ihrer je­weiligen Umgebung ab.

Im gesamten Corporate Publishing sollten Ihr Anspruch und Ihre Werte spürbar werden.

Exzellentes CP hat einen span­nen­den Mehrwert und spiegelt trotz­dem in jedem Text die Unterneh­mens­philosophie wider. Dabei bietet es einen großen Raum, der mit eigenen Ideen und kreativen Schöp­fungen gefüllt werden kann – und soll.

Best-Practice Tipps

 

Gutes CP ist zukunftsorientiert
Denken Sie immer auch an Ihre zukünf­tigen Aktivitäten, Ausrich­tung und Pers­pektiven des Unter­nehmens. Eine gute Corporate Publishing-Agentur weiß das und richtet Strategie und Konzept da­rauf aus.

Gutes CP ist ehrlich
Schönreden gilt nicht. Börse, Pres­se, Social Media-Communitys rea­gieren höchst em­pfindlich auf alle Versuche, mehr zu schei­nen als zu sein.

Gutes CP ist konsistent
Ein komplexer Bericht braucht einen roten Faden. Be­rich­te wer­den selektiv gelesen, nicht am Stück. Des­halb muss die Kern­aus­sage immer wieder neu ver­packt wer­den – in allen Berichts­bestand­teilen.

Gutes CP ist schnell
Gute berichte sind schnell verfüg­bar, schnell erfasst und schnell … sympathisch.

 

Gutes CP ist wertig
Neben einem hochwertigen Inhalt sind Papierqualität, Ver­ar­beitung, Reproduktion und Typografie sowie interaktive Ser­vice­angebote und Navigationsstrukturen im­mens wichtig. Sie tragen zur Un­ter­neh­mens­bewertung genauso bei wie die tat­sächlichen Inhalte eines Berichtes.

Gutes CP braucht Strukturen
Prozesse sind das A und O der Bericht­er­stattung. Ohne fixierte Zeitpläne sind Chaos, Ärger und Mehrkosten unver­meid­lich.

Gutes CP braucht Steuerungskompetenz
Jede Abteilung, jeder Vertriebska­nal kocht am liebsten sein eigenes Süppchen. Aber ohne Chefkoch und ein durchset­zungs­fähiges Pro­jektmanagement wird das Gericht entweder nicht fertig oder unge­nieß­bar.

Gutes CP braucht Umsetzungsprofis
Erfahrene, qualitätsorientierte Dienstleister sind meist nicht bil­lig, aber letztendlich doch preis­wert. Das gilt für alle, die be­teiligt sind gleichermaßen: Agentur, Foto­grafen, Übersetzer, Program­mierer, Drucker…

 

Inhalt schlägt Optik I
Stakeholder möchten immer diffe­ren­zierter über ihr Un­ter­nehmen informiert werden. Textumfänge nehmen zu (auch z.B. aufgrund gesetzlicher Vorschriften). Umso wich­tiger wird dabei das Auffin­den der gesuchten In­for­ma­tionen. Stichwort »Struktur«, etwa durch Register, Kolum­nen­titel, Marginal­spalten, Bildunter­schrif­ten …

Inhalt schlägt Optik II
Da Unternehmensinformationen diffe­ren­ziert und komplex ver­mit­telt wer­den müssen, spielt erst­klas­siges Storytelling zunehmend eine entschei­den­de Rolle.

Chart schlägt Text
Organigramme, Diagramme und andere visuelle Hilfs­mittel struk­tu­rieren und vereinfachen die Infor­ma­tions­aufnahme.

Einfach schlägt komplex
Eine simple Bildstrecke, die ein spannen­des Beispiel beleuchtet, ist schneller erfassbar und kann oft besser emo­tio­nal aufgeladen werden.

 

lllustration schlägt Foto
Illustration kann beides: Individua­lität steigern und Kosten senken. Meist kann ein hochkomplexer Inhalt durch eine Illus­tration un­ter­nehmenstypischer ins Bild ge­setzt werden als durch ein auf­wän­diges Fotoshooting oder durch mittelmäßige Stockbilder.

Interview schlägt Vorwort
Der »Wert« eines Unternehmens hängt meist nicht unerheb­lich an Inhaber, Fir­menleitung, Vorstand etc. und ist durch indi­viduelle und hochwertige Formen der Reprä­sen­tanz deutlich be­ein­flussbar. In diesem Sinne: Laues Passfoto und dröges Vor­wort ade!

Mensch schlägt Material
Nichts bewegt Men­schen mehr als Menschen. Maschinen oder ein paar Tonnen verbogener Stahl se­hen für Laien gleich aus. Gesich­ter nie.

Web 4.0 schlägt Web 3.0
Das Netz 4.0 wird überall sein, weit eng­maschiger und verwo­bener als heute – in Anwendungen, Diens­ten, Kleidung, Mö­beln... Künstliche Intelligenz wird in der Ära des Web 4.0 zum ersten Mal tatsächlich intelligent werden. Wer hier mutig und offen ist, ist vorne mit dabei und lernt die Standards der Zu­kunft beizeiten zu nutzen. 

Zu guter Letzt:
Was für Corporate Publi­shing noch wichtig ist

Qualitativ hochwertiges Corporate Pub­lishing benötigt Sachverstand, genaueste Kenntnisse der jewei­ligen Branche, der Zielgruppen und den USP guter Medien. Deswegen: Gönnen Sie Ihrer Unter­neh­mens-Kommunikation ein Update!

Gerne beantworten unsere Exper­ten Ihre Fragen zu Unterneh­mens­journalismus, Storytelling zum Dranbleiben oder an­de­ren wich­tigen Marketingdisziplinen.
Melden Sie sich einfach unter +49 6151 62 96 098 Wir freuen uns über Ihre Kontakt­auf­nahme!

Für Ihr Unternehmen

Nutzen Sie unsere Marken-, Con­tent- und Redaktionser­fah­rung, unsere Marketing­kompe­tenz­en und die quasi unendlichen Weiten des Corporate Publishing, um Ihre individuellen Rahmenbe­dingun­gen zu schaffen und Ihre Marken­wer­te in den Mittelpunkt zu stel­len.

Fragen kostet nichts!

Neugier ist auf jeden Fall die aller­erste Maßnahme, Verborge­nes zu entdecken!

Wir unterstützen Sie bei allem Weiteren: marketing@smd.com.de

SMD. THE CREATiVE HOUSE.

Über SMD. Wir sehen uns nicht ein­ge­schränkt als darmstädter  Kreativ­agen­tur, Markenagentur, Digitalagentur, Design­agentur, Werbeagentur oder Strategie­agen­tur.

Unsere Experten helfen und unter­stützen Sie strategisch, kreativ und digital Ihre Marke sichtbar zu machen und Ihr Unter­nehmen, Ihre Produkte oder Leistungen er­folgreich zu vermarkten.

SMD. THE CREATiVE HOUSE. fühlt sich Unterneh­men, Verbänden und Insti­tu­tio­nen in Rhein/Main, Frankfurt, Mann­heim, Darmstadt, Wiesbaden, Offenbach, Groß-Ge­rau u.v.m. eng verbunden. Darüber hinaus arbeiten wir seit mehr als 20 Jahren mit unseren überre­gio­nalen Kun­den aus, u.a. München, Berlin, Stutt­gart, Ham­burg, Bris­bane (Aus) und Texas (USA) immer wieder enthusiastisch, gerne und erfolg­reich zusammen!

Geteilte Freude ist die schönste Freude